Aktuell


Nachruf Irmgard Popplow

Nachruf Irmgard Popplow

Am 16. Januar 2024 durfte unsere Glaubensschwester Irmgard Popplow im Alter von 92 Jahren heimgehen. Sie darf nun schauen, worauf sie ihr Leben ausgerichtet hatte.

Irmchen wurde in Brandenburg am 14. Januar 1932 geboren. Kam in jungen Jahren nach Berlin, arbeitete dann im medizinischen Dienst und später in der Pflege.
Sie lernte dann ihren Mann Helmut kennen und dadurch unseren Glauben. Ließ sich bald in der Gemeinde Berlin-Schöneberg versiegeln. Die Eltern ihres Mannes hatten einen kleinen Lebensmittelladen. Dieser war in der Gemeinde Schöneberg sehr bekannt. Man konnte bis zum Monatsende anschreiben lassen. Aus der Ehe entstanden zwei Kinder und vier Enkelkinder. Ihr Mann ging ganz plötzlich Anfang 2001 heim. Sie holte ihre kranke Tochter nach Berlin und pflegte sie bis zum Heimgang 2005. Ihre besondere Fürsorge galt ihrem Enkel Stefan, mit dem sie täglich im telefonischen Kontakt stand.

Irmchen klagte nie. War uns immer ein Vorbild mit ihrer Einstellung. Es kam nie ein böses Wort aus ihrem Mund.
Sie fehlt uns.


19.04.2024
Dieter Pirsch
privat
Gemeinde
265


Quelle: www.nak-berlin-citywest.de/aktuelles/96



Übersicht: Aktuell