Aktuell


Jugendfahrt 2023

Jugendfahrt 2023

„Danke für diese schöne Zeit mit euch

„Da schließe ich mich an! Ich hatte so viel Spaß in den viereinhalb kurzweiligen Tagen mit euch und freue mich auf das, was da kommt. Auch nach nun sieben Jahren Jugend in Berlin bin ich immer wieder begeistert darüber, was wir hier haben!“

„Von mir auch ein großes Dankeschön an euch für die schöne gemeinsame Zeit

„Mir hat es auch viel Spaß mit euch allen gemacht!

„Ganz toll, was ihr da wieder auf die Beine gestellt habt!!!
Es war eine richtig tolle Stimmung - mit für mich unvergessenen Momenten.
Schön, euch zu haben

„Ich finde es toll, dass alle etwas zur Jugendfahrt beigetragen haben! Natürlich aber ein besonders großes Dankeschön ans Orga-Team
Vielen Dank für all euren Einsatz, insbesondere zum Candlelight-Dinner



Ihr ahnt es sicher bereits – wir waren mal wieder auf Jugendfahrt! Und wenn ihr erfahren wollt, was es mit dem mysteriösen Candlelight-Dinner auf sich hat, müsst ihr einfach nur weiterlesen… ;)

Dieses Jahr hatten wir uns wirklich viel vorgenommen – für viereinhalb Tage fuhren wir nach Brandenburg zur Begegnungsstätte der neuapostolischen Kirche in Latzwall. So lange am Stück haben wir noch nie Zeit miteinander verbracht. Um es gleich vorweg zu nehmen: die viereinhalb Tage haben uns noch mehr zusammengeschweißt oder um es mit einem der obigen Zitate zusammenzufassen: „Ich hatte so viel Spaß in den viereinhalb kurzweiligen Tagen mit euch und freue mich auf das, was da kommt!“. Mission geglückt

Wir haben wirklich exzessiv Volleyball gespielt, bis sogar den hartgesottensten Volleyballfans die Arme brannten, sehr gut gegessen, laut Musik gehört, unglaublich viel gelacht, es uns am Lagerfeuer gemütlich gemacht, mehr oder weniger schön zusammen gesungen, aufeinander achtgegeben und den Erntedankgottesdienst gemeinsam mit der vor Ort ansässigen Gemeinde erlebt.

Die unbeschwerte Stimmung wurde von der Sonne gekrönt, die an zwei Tagen tatsächlich so stark schien, dass wir uns teilweise eincremen mussten – ein wirklich goldener Oktober.

Ihr könnt euch denken, dass wir hier nicht im kleinsten Detail viereinhalb Tage zusammenfassen können, aber von zwei Highlights wollen wir dennoch etwas genauer erzählen:

Unser allseits beliebter Spieletag! Traditionell (das Wort ist in der Tat angemessen) steht ein Tag der Jugendfahrt unter der Flagge spielerischer Herausforderungen. Dazu wurden wir in vier Teams eingeteilt und erprobten unsere Fähigkeiten in Geschicklichkeit, Geschwindigkeit, Allgemeinwissen, Selbsteinschätzung, Sprachtalent, Teamfähigkeit und Risikobereitschaft. Ein voller Erfolg, zwischen Ehrgeiz, Kampfgeist, Neckereien und völliger Ahnungslosigkeiten jonglierten wir durch die perfekt vorbereiteten Spiele und hatten eine Menge Spaß!

Das Candlelight-Dinner! Da wir zwei frisch verheiratete Paare unter uns hatten, kam die Idee auf, ihnen auf der Jugendfahrt eine besondere Überraschung zuteil werden zu lassen. So bereitete ein fleißiges Küchenteam eine köstliche Bolognese (natürlich auch eine vegane Variante!) zu. Weitere fleißige Helfer dekorierten heimlich den Aufenthaltsraum mit hunderten Teelichtern zu einem romantischen Restaurant um, während sich andere Jugendliche in Kellner mit verblüffendem italienischem Akzent verwandelten. Dazu gab es von zwei Jugendlichen gesungene romantische, italienisch angehauchte Live-Musik. Als die Paare unter einem Vorwand aus den Hütten zum Aufenthaltsraum gelockt wurden, ahnten sie erst im allerletzten Moment, dass es hier um sie ging. Die Freude war groß, das Essen köstlich und die Musik erste Sahne!

Eine Jugendfahrt ist immer eine Reise wert!!

Wir kommen gestärkt als Gruppe zurück, dankbar über die schöne, gemeinsam erlebte Zeit und für die Erinnerungen, die bleiben werden

Eure Jugend


06.02.2024
Laura Wieczorreck
Laura Wieczorreck
Jugend
202


Quelle: www.nak-berlin-citywest.de/aktuelles/95
Bildergalerie zum Beitrag (06.02.2024)


Übersicht: Aktuell